Altin Gün, nach ihren Konzerten geht nicht etwa ein Raunen durch die Reihen, nein ein sphärisches Flair schwebt in der Luft (was Das nun auch heissen mag). «Psych Folk der einen osmanischen Hauch hat». So in etwa lässt sich die Band auf ihre Grundfesten beschreiben. Musik von Nichttürk*Innen und Türk*Innen für Nichttürk*Innen und Türk*Innen. Am 26. April reiht sich eine weitere Platte in ihrer Biografie. «Gece» zu Deutsch «Nacht». Auf das wir uns mit dem Gedanken anfreunden dürfen von Langhalslauten liebgekost zu werden. Seid bereit mit Altin Gün am Schmittner Openair den schillernden Halbmond musikversessen anzuheulen.

Samstag, 21.00 UhrZeltbühne